Dialgpredigt

Gottesdienst anlässlich der Skultpurenausstellung „Ecce homo“ – Sehet welch ein Mensch (Johannes 19,5) in der Bad Sassendorfer Kirche am 24.10.2021

„Du und Ich“

Musik zum Eingang

P: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G: Amen

P: Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,

G: der Himmel und Erde gemacht hat.

P: Der Herr sei mit Euch

G: und mit deinem Geist

P: Kurze Begrüßung und Einführung in den Gottesdienst

Lied: Er weckt mich alle Morgen, / er weckt mir selbst das Ohr. /

Gott hält sich nicht verborgen, / führt mir den Tag empor, / dass ich mit

seinem Worte begrüß das neue Licht. / Schon an der Dämmrung Pforte / ist

er mir nah und spricht.

Er spricht wie an dem Tage, / da er die Welt erschuf. / Da schweigen Angst

und Klage; / nichts gilt mehr als sein Ruf. / Das Wort der ewgen Terue, / die

Gott uns Menschen schwört, / erfahre ich aufs neue / so, wie ein Jünger hört.

Er will mich früh umhüllen / mit seinem Wort und Licht, / verheißen und

erfüllen, / damit mir nichts gebricht; / will vollen Lohn mir zahlen, / fragt

nicht, ob ich versag. / Sein Wort will helle strahlen, / wie dunkel auch der

Tag.

Text: „Du und ich“ von Stephan Guber

Verse aus Psalm 8

G: Ehr sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie es war im

Anfang jetzt und immerdar… Amen.

Gemeinsam: Kyrie eleison (orthodoxe Melodie)

Lobgesang: 272, Ich lobe meinen Gott

Gebet

 

L: 1. Mose 1, 26-31 (Hallelujavers)

 

Lied: Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren, / meine geliebete

Seele, das ist mein Begehren, / kommet zuhauf, / Psalter und Harfe wacht

auf, / lasset den Lobgesang hören.

Lobe den Herren, der alles so herrlich regieret, / der dich auf Adelers

Fittichen sicher geführet, / der dich erhält, / wie es dir selber gefällt; / hast du

nicht dieses verspüret?

Lobe den Herren, der künstlich und fein dich bereitet, / der dir Gesundheit

verliehen, dich freundlich geleitet. / In wieviel Not / hat nicht der gnädige

Gott / über dir Flügel gebreitet!

Lobe den Herren, der sichtbar dein Leben gesegnet, / der aus dem Himmel

mit Strömen der Liebe geregnet. / Denke daran, / was der Allmächtige

kann, / der dir mit Liebe begegnet.

 

L: Johannes 19, 1-5

 

Glaubensbekenntnis

 

Lied: Refrain: Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott, / nach dir, dich zu

sehn, / dir nah zu sein. / Es ist ein Sehnen, / ist ein Durst nach Glück, /nach

Liebe, / wie nur du sie gibst.

1. Um Frieden, / um Freiheit, / um Hoffnung bitten wir. / In Sorge, / im

Schmerz, / sei da, sei uns nahe, Gott. (Refrain)

2. Um Einsicht, / Beherztheit, / um Beistand bitten wir. / In Ohnmacht, / in

Furcht, / sei da, sei uns nahe, Gott. (Refrain)

3. Um Heilung, / um Ganzsein, / um Zukunft bitten wir. / In Krankheit, im

Tod, / sei da, sei uns nahe, Gott. (Refrain)

4. Dass Du, Gott, / das Sehnen, / den Durst stillst, bitten wir. / Wir hoffen

auf dich, /sei da, sei uns nahe, Gott.

 

Text: „Der Andere“ von Stephan Guber

 

Kleine Improvisationsmusik, Gunter Preibisch

 

Dialog-Predigt

 

Lied: Refrain: Laudato si, o mi signore, laudato si, o mi signore, laudato

si, o mi signore, laudato si, o mi signor. Sei gepriesen, du hast die Welt

geschaffen, / sei gepriesen für Sonne, Mond und Sterne, / sei gepriesen für

Meer und Kontinente, / sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr! (Ref.)

Sei gepriesen für Licht und Dunkelheiten!/ Sei gepriesen für Nächte und für

Tage! / Sei gepriesen für Jahre und Gezeiten! / Sei gepriesen, denn du bist

wunderbar, Herr! (Refrain)

Sei gepriesen, denn du, Herr, schufst den Menschen! / Sei gepriesen, er ist

dein Bild der Liebe! / Sei gepriesen für jedes Volk der Erde! / Sei gepriesen,

denn du bist wunderbar, Herr! (Refrain)

Sei gepriesen, du selbst bist Mensch geworden! / Sei gepriesen für Jesus

unsern Bruder! / Sei gepriesen, wir tragen seinen Namen! / Sei gepriesen,

denn du bist wunderbar, Herr! (Refrain)

Sei gepriesen, er hat zu uns gesprochen! / Sie gepriesen, er ist für uns

gestorben! / Sei gepreisen, er ist vom Tod erstanden! / Sei gepriesen, denn

du bist wunderbar, Herr! (Refrain)

Sei gepriesen, o Herr, für Tod und Leben! / Sei gepriesen, du öffnest uns die

Zukunft! / Sei gepriesen, in Ewigkeit gepreisen! / Sei gepriesen, denn du bist

wunderbar, Herr! (Refrain und Schluss: Amen.)

 

Ansagen und Abkündigungen

Dank- und Fürbittengebet, s. l.

Vaterunser im Himmel

 

Segen

Musik zum Ausgang